Was ist DLT?

Distributed Ledger Technology (DLT) ist eine Datenbankarchitektur, die es den Besitzern digitaler Werte ermöglicht, diese von Peer zu Peer zu übertragen.

Jede Übertragung in einem DLT wird als Datensatz in einem verteilten Ledger gespeichert.

Ein verteiltes Ledger ist eine Datenbank, die in allen Nodes eines Netzwerks gespeichert ist.

DLT kann zwei Arten von Ledgers haben:

  • Genehmigungsloses (permissionless) Ledger: Ein Ledger, das auf Nodes verteilt ist, die von jedermann ohne Erlaubnis verwendet werden können. Der Zweck eines uneingeschränkten Ledgers besteht darin, jedem zu ermöglichen, Daten in den Ledger zu speichern. Jeder der das Ledger besitzt, hat eine identische Kopie davon. Nodes halten die Integrität des Ledgers aufrecht, indem sie einen Konsens über seinen Inhalt bilden. Ein permissionless Ledger kann als unveränderlicher globaler Datensatz für Transaktionen verwendet werden.
  • Zulässiges (permissioned) Ledger: Ein Ledger, das nur an bestimmte Nodes verteilt wird, die von einer zentralen Behörde wie z.B. einer Bank oder einer Regierung authorisiert werden.

Problem

Wenn Daten in verteilten Datenbanken gespeichert werden, ist es schwierig diese Daten unveränderbar mit allen anderen Datenbanken zu teilen, ohne dass dabei Fehler entstehen oder Daten verloren gehen.

Lösung

DLT schafft eine einzige Wahrheit, der alle Teilnehmer vertrauen können.

Die Daten die in einem verteilten Ledger hinzugefügt wurden, kann jeder der eine Internetverbindung hat einsehen, indem er sich mit einem Node des Netzwerks verbindet.

Anmerkung:

Der Inhalt kann durch die Übersetzung verfälscht sein. Im Zweifel gilt das englische Original der IOTA Foundation.

Quelle: https://docs.iota.org/docs/getting-started/0.1/introduction/what-is-dlt

  • Zuletzt geändert: 2019/02/10 14:31
  • von no8ody